Gemeindebriefdruckerei

 

Schaukasten-Tipp: Konfirmation

Schaukasten-Motiv zur Konfirmation

So geht die Gestaltung:

Zur Quelle hin schwimmen. Die Aufgabe und Zielsetzung: Junge Menschen kräftigen und stärken, damit sie notfalls auch gegen den Strom schwimmen können, und trübe Gewässer meiden. Vor einem blauen Hintergrund schwimmen vielfarbige Fische. Mit diesem „Christensymbol“ werden im Schaukasten die jungen Leute symbolisiert, die konfirmiert werden. Ihre Namen stehen als Faksimile auf einem roten Band, direkt hinter der Scheibe.

Dazu kann man einen Plakatkarton vorbereiten und im Konfirmandenunterricht mit dickem Filzstift beschriften lassen. Oder man sammelt die Unterschriften auf einem Papier, scannt sie ein und vergrößert sie entsprechend.

Die Fische können entweder mit einer Schablone hergestellt werden (a),
oder mit dem PC (b).

a) Den konturierten Fisch rechts vergrößern, auf Pappe kleben, und entlang der Kontur ausschneiden. Auf Plakatkartons legen und mit einem Filzstift umrunden. Dann ausschneiden. Das Auge kann mit einem Klebepunkt markiert werden. Erst wenn die Fische aufgeklebt sind, mit einem schwarzen Stift die Pupille einzeichnen, wie im Entwurf illustriert.

b) Die Strichzeichnung einscannen, mit entsprechender Farbe füllen und – wenn möglich – auf Karton ausdrucken, Wenn der Drucker nur Papier annimmt, müssen die Fische auf schwarzem Fotokarton aufgezogen werden.

Werden nur wenige Mädchen und Jungen konfirmiert, können die Namen auch auf die Fische geschrieben werden.

 

Klaus Harald Wever

Erstellt am: 30.11.2011

Brauchen Sie weitere Hilfe für Ihren Gemeindebrief? Zahlreiche Fotos und Grafiken finden Sie in unserer Bilddatenbank  Jetzt ausprobieren!

Gemeindebriefdruckerei