Gartenkirche gewinnt "chrismon"-Wettbewerb

Die Resonanz war überwältigend, der Einsatz einfach großartig: 161 Gemeinden aus ganz Deutschland haben sich an der Aktion „chrismon-Gemeinde 2019“ mit einzigartigen Gemeindeprojekten beteiligt – über 180.000 Stimmen wurden für die Publikumswahl abgegeben. Jetzt hat die Jury entschieden und die Gewinner der Jurypreise bekanntgegeben. Die Preisgelder der Jury- und Kategoriepreise im Wert von insgesamt 16.500 Euro stellen die Bank für Kirche und Diakonie – KD-Bank und das Gustav-Adolf-Werk bereit. Zusätzlich hatten in diesem Jahr alle Teilnehmer erstmalig die Chance auf den mit 5.000 Euro dotierten Sonderpreis „Weltweit helfen“. Diesen stellt das Hilfswerk Brot für die Welt anlässlich seines 60-jährigen Bestehens zur Verfügung.

Der mit 3.000 Euro dotierte erste Preis geht an die Evangelisch-lutherische Gartenkirche St. Marien aus Hannover. Ihr Projekt „Kein Mensch ist fremd“ wendet sich an neu ins Land gekommene Menschen unterschiedlicher Herkunft und regt sie an, mit den deutschen Gemeindemitgliedern eine gleichwertige Gemeinschaft zu bilden.

Den zweiten Preis (2.500 Euro) gewinnt die Evangelische Kirchengemeinde Auferstehung in Berlin, die ebenfalls großes Engagement zeigt. Die erlebnisorientierten Angebote von „Kinder brauchen Matsch“ richten sich an Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigung sowie in belasteten Lebenslagen.

Der mit 2.000 Euro dotierte dritte Preis geht an die Kirchengemeinde St. Nicolai Holdenstedt und deren Posaunenchor mit dem Motto „Mit Bach und Krach für Gott und die Welt“.

Den vierten und fünften Preis (je 1.000 Euro) gewinnen der Pfarrbereich Brück (Pferdeglockenfriedensfahrt von Brück nach Weliki Nowgorod) und die Evangelische Kreuz-Kirchengemeinde Herne Dortmund (Laut-und-Leise-Gottesdienst).

Darüber hinaus hat die Jury noch sieben Kategoriepreise vergeben, die mit je 1.000 Euro dotiert sind. Diese teilen sich wie folgt auf: 

  • Besonderer Gottesdienst: Tourismuskirche Eckernförde (Schäferwagenkirche)
  • Diakonie: Oswald-Wolfbusch-Kirchengemeinde Stuttgart-Weilimdorf (RepairCafé)
  • Flüchtlingsarbeit: Ev. Freikirchliche Gemeinde Kirchheim/Teck (Café Hope)
  • Jugend: Paul-Gerhardt-Gemeinde Böhringen (Building Young Leaders)
  • Kirchenrenovierung: Dorfkirche Zehbitz, Sachsen-Anhalt (Renovierung der Dorfkirche)
  • Musik: Dorfgemeinden im Kirchenkreis Prignitz (Eine tragbare Orgel für 37 Kirchen)
  • Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising (Sonderpreis der Zeitschrift „Gemeindebrief – Magazin für Öffentlichkeitsarbeit“): Evangelische Kirchengemeinde Kreuzberg-Mitte Berlin (Gemeindebrief: Altes Format – Neu ged/m-acht)

Der mit 5.000 Euro dotierte Sonderpreis „Weltweit helfen“ geht an die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Quern-Neukirchen und ihr Projekt „Schöpfung ERRADELN – Mobilitätswende einläuten“.

Die Gewinner der drei Publikumspreise wurden bereits im Mai bekanntgegeben. Den mit 2.000 Euro dotierten ersten Platz belegte die Stiftskirchengemeinde Bad Gandersheim und ihrem Projekt „Jugendzentrum PHOENIX“. Auf Platz 2 (1.000 Euro) wählte das Publikum die Junge Kirche Berlin mit ihrem Projekt „Verschönere deine JKB“. Platz 3 (500 Euro) ging an den Pfarrbereich Brück für ihre „Pferdeglockenfriedensfahrt von Brück nach Weliki Nowgorod“.

Brauchen Sie weitere Hilfe für Ihren Gemeindebrief? Zahlreiche Fotos und Grafiken finden Sie in unserer Bilddatenbank  Jetzt ausprobieren!

Kooperation Gemeindebrief und ChurchDesk