Gemeindebriefdruckerei Friedrich Druckerei

 

10 Tipps zur Erstellung von QR-Codes

QR-Codes schlagen die Brücke vom Gemeindebrief zur Gemeindewebsite

Sie wollen mehr Informationen in Ihrem Schaukasten unterbringen oder im Gemeindebrief auf die Webseite Ihrer Gemeinde verweisen? Dann nutzen Sie QR-Codes. Mit dem Smartphone scannt der Leser diesen Code ein und gelangt sofort ans Ziel. Wir haben 10 Tipps zusammengestellt, was Sie bei der Erstellung von QR-Codes beachten müssen.


1. QR-Codes nur im Print verwenden

Verwenden Sie QR-Codes nur in gedruckten Medien wie Plakaten, Postkarten, Flyer, Broschüren, Visitenkarten oder ähnlichem. Niemand scannt mit seinem Smartphone einen QR-Code auf einer Internetseite, in einer Email oder einem PDF-Dokument. Dort reicht ein einfacher Link – es sei denn, Sie gehen davon aus, dass das PDF-Dokument von Ihren Nutzern ausgedruckt wird. 


2. Spannender Inhalt hinter dem QR-Code

Damit ein Betrachter eines Plakats den QR-Code mit seinem Smartphone scannt, muss er für den Inhalt dahinter begeistert werden. Weisen Sie also immer daraufhin, was sich hinter dem QR-Code verbirgt. Machen Sie deutlich, welchen Vorteil der Betrachter hat, wenn er den Code einscannt.


3. Erwartungen des Betrachters erfüllen

Erfüllen Sie die Erwartungen des Betrachters! Das fängt schon mit der Adresse des Links an, der sich hinter dem QR-Code verbirgt: Wer auf www.kirchengemeindemusterstadt.de/konzerte/termine.pdf klickt, weiß was ihn erwartet. Verlinken Sie immer direkt zum Inhalt, den Sie versprechen, und nicht zur Startseite Ihrer Kirchengemeinde.


4. Nicht zu viel Text

Manche QR-Code-Scanner können nicht mehr als 300 Zeichen entschlüsseln. Seien Sie daher sparsam mit langen Texten. Auch die Kombination von Text und Link in einem QRCode kann beim Scannen problematisch sein. 
 

5. Vor dem Druck: QR-Code testen

Bevor ein Plakat in den Druck geht, testen Sie in Originalgröße den QR-Code. Versetzen Sie sich in den Betrachter des Plakats hinein: Komme ich nah genug an den QR-Code heran (zum Beispiel im Schaukasten)? Habe ich vor dem Schaukasten UMTS-Empfang, so dass ich auch mit der Internetseite verbunden werde? Ist der QR-Code groß genug (Kantenlänge mindestens 1,5 cm)? Benutzen Sie verschiedene Smartphones mit verschiedenen Scannern für den Test! (QR-Scanner gibt es kostenfrei als App.)


6. Platzierung des QR-Codes

Der Betrachter eines Plakats muss Zeit haben, den QR-Code mit seinem Smartphone zu scannen. Platzieren Sie einen QR-Code also nicht im Eingang des Gemeindezentrums oder der Kirche, sondern im Schaukasten oder am schwarzen Brett. 


7. Darstellung der Webseite auf dem Smartphone

Verlinken Sie nur auf Internetseiten, die auch auf dem kleinen Display eines Smartphones dargestellt werden können. Bei manchen Internetseiten verändert sich sonst das Layout. Verlinken Sie zur Not lieber auf ein PDF-Dokument als auf eine nicht mobile-fähige Seite.
 

8. QR-Codes attraktiver gestalten

QR-Codes sind nicht schön und können auf Plakaten störend wirken. Verschönern Sie deshalb die Codes! Gestalten Sie Ihren QR-Code mit dem Logo der Kirchengemeinde. QRCodes funktionieren auch, wenn ein Drittel der Fläche verdeckt ist. Fügen Sie mit einem Bildbearbeitungsprogramm wie Photoshop das Logo der Kirchengemeinde ein (wichtig ist ein weißer Rand um das Logo) oder färben Sie die drei großen Ankerpunkte des Codes in den Farben der Gemeinde.
 

9. Nutzung der QR-Codes überprüfen

Tipp für Profis: Richten Sie einen speziellen Link ein, auf den nur der QR-Code verweist. Verwenden Sie diesen Link nicht in E-Mails oder auf Ihrer Webseite. Mit Ihrem Webstatistik-Programm können Sie kontrollieren, wie oft der QR-Code eingescannt wurde.
 

Wie und wo kann ich QR-Codes erstellen?

QR-Codes können bequem und kostenlos im Internet erstellt werden. Aber Vorsicht: Manche Anbieter von QR-Code-Generatoren verbieten die kommerzielle Nutzung. Wir haben drei kostenlose Anbieter für Sie heraus gesucht:

 

gemeindebrief.de

Erstellt am: 09.08.2012

Brauchen Sie weitere Hilfe für Ihren Gemeindebrief? Zahlreiche Fotos und Grafiken finden Sie in unserer Bilddatenbank  Jetzt ausprobieren!

Gemeindebriefdruckerei